Die Berner Mundart ist und bleibt beliebt, sie wird gesprochen, gesungen gerappt, geslammt, geschrieben, sogar gesprayt.
Wie immer sind viele Emotionen im Spiel, beim Sprechen, beim Schreiben, im Umgang mit den vielen Regeln. Erst recht mit Berndeutsch, das ähnlich wortreich sein soll, wie Griechisch.

Regeln

Doch was gilt? Ruth Bietenhard, Werner Marti? Oder so, wie die Mutter sprach? Oder der Grossvater? Oder die beiden Verliebten vor mir im Nüni-Tram? Wär weis!

Online suchen

Einen breiten, alltagsverträglichen Weg begeht die die Mundartwebseite berndeutsch.ch. Still und leise ist die Seite seit 17 Jahren gewachsen. Gut 8000 einfach zugängliche Lexikoneinträge werden von monatlich 10000 Interessierten besucht. Ein Autorenteam steht für Fragen bereit und nimmt nach Prüfung gerne auch neue Wortmeldungen auf. Nicht fehlen dürfen gut verständliche Schreiberklärungen.

Ich liebe berndeutsch.ch! Ein Seitenbesuch ist wie im Estrich stöbern: Eigentlich wollte ich bloss schnell etwas suchen. Aber dann, Stunden später, tauche ich mit hundet Fundstücken im Kopf wieder auf – ausser natürlich mit dem, wonach ich suchte.

Koordinaten

Wörterbuch: www.berndeutsch.ch
Blog: blog.berndeutsch.ch 
Twitter/Instagram: @berndeutsch
facebook.com/berndeutsch
google.com/+berndeutsch