In der Sprechstunde letzten Freitag ging es um einen schrittweisen Wiedereinstieg ins Berufsleben. Schliesslich ist neben dem Hauptziel der Transplantation, einer selbstständige funktionierenden Niere und der damit verbundenen Lebensqualität auch die Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeit ein wesentliches Element des Gesundwerdens. Ende Juli wird die auf drei Monate angesetzte Rekonvaleszenz abgeschlossen sein, auch wenn die gründlichen Kontrollen durch die Nephrologen der Insel noch Monate weiter andauern werden.

Doch langsam kommt die Zeit, mich wieder dem beruflichen Alltag zu stellen und schrittweise den Weg in die Aufgaben, die seit Mitte April ruhen zurückzufinden. Mit den Inselärzten, dem Arbeitgeber und den Kollegen haben wir uns auf ein Einstiegspensum von 30% geeinigt, welches schrittweise erhöht werden soll, um dann möglichst bei 100% (aber auch nicht mehr….) zu landen.

Ich bin gespannt, wie mir das gelingen wird und ich freue mich auf die neuen alten Aufgaben und die letzten Berufsjahre!