Am 26. Dezember 2012 begannen Rosmarie, Andy und ich diesen Blog zu schreiben, unseren Weg von der Dialyse zur Transplantation aufzuzeichnen. Ein turbulentes 2013 wird in wenigen Tagen enden. Wären wir in einem Weihnachtsmärchen, würde es jetzt schneien, Schokolade regnen und  die Glocken würden wie Geigen klingen. Die Realität sieht anders aus, fühlt sich aber gleich gut an.

Nach fünf langen Monaten mit Gesprächen, Abklärungen und  Vorbehandlungen konnte am 1. Mai erfolgreich transplantiert werden. Es folgte für Andy und mich eine intensive Spitalzeit, eine Zeit der Genesung, der Überwachung und schliesslich des Weges zurück in die Normalität – ohne Dialyse. Mit der ausdauernden Unterstützung von Rosmarie konnte es nur gut gehen - schliesslich gelang die schrittweise Wiederaufnahme der Arbeitstätigkeit. Für mich bedeutet das alles: beweglich, unabhängig und frei sein.

Frohe Festtage
und es guets Nöijs

Verkehrsschild "Alle Richtungen"

Nach Norden

Im Januar 2014 folgt dann eine nächste Premiere für Rosmarie und mich: endlich wieder reisen. Diese „Hauptprobe unterwegs“ wird uns einige Tage nach Hamburg entführen, eine Stadt, in der wir uns wie zu Hause fühlen.