Damit es mit einer Transplantation vorwärts geht, braucht es gründliche Abklärungen beim Empfänger und vor allem beim Spendenden. Für den Organempfänger wird ein Dossier erstellt, sozusagen das Eintrittsticket zur Transplantation: die restlicher Nierenfunktion wird genau abgeklärt, Herz und Lunge und Leber werden untersucht, die Gefässe, an welche die Spenderniere angeschlossen werden soll, Infektionen und Tumorleiden müssen ausgeschlossen werden.  Sogar der Zahnarzt musste eine Erklärung über den Zustand der Zähne abgeben.


Innerhalb von kurzer Zeit kam so einiges an Spitalaktivitäten zusammen. Nach den eher beschaulichen Routinearztbesuchen wuchsen in meiner Agenda die Besuche bei Spezialärzten und in Spitälern sprunghaft an. Jetzt kam ich mir wirklich geprüft vor. Doch dann kam der beruhigende Befund: einer Transplantation steht nichts im Wege.