Nun also - heute wurde gepackt. Mich erinnert das an die Zeit, als wir in die Ferien fuhren. Und doch ist es anders. Anstelle von der Badehose und dem Strandtuch, sind Pyjama und Trainer im Gepäck, die Medikamentenkiste steht ebenfalls bereit. Das "Hotel" ist gebucht - wenn auch nur für wenige Tage, so hoffen wir.

Heute haben wir bei Globus viele kleine Leckereien und Schlemmereien eingekauft und zu dritt nahmen wir die "Henkersmahlzeit" ein. Wie gut Peter und Andy essen werden, ich weiss es nicht. Ich jedenfalls habe ich noch Resten für die ganze Woche!  Es war ein eigenartiges Zusammensein und irgendwie auch lustig - Peter und Andy verfügen über einen schwarzen Humor, dies erleichtert mir dann auch die bevorstehenden Tage.

508 mal musste Peter an die Maschine und morgen Abend wird die letzte Dialyse im Spital stattfinden - 509 mal - und dann kommt der grosse Tag. Morgen muss Peter bereits um 09.00 nochmals an die Blutwäsche und dann wird er sich sicher den ganzen Tag irgendwo in der Insel "vergnügen" - Untersuchungen - und nochmals Untersuchungen - man ist vorsichtig und will keinen Fehler machen.

Die Blutentnahmeröhrchen werden auch morgen nochmals gefüllt nach Basel ins Spezialabor geliefert. Die Maschinerie läuft auf Hochtouren.