Nun die Operation ist gelungen, die Niere funktioniert und nun geht es darum für alle den Alltag zu bewältigen. Peter und Andy geht es den Umständen entsprechend, sie sind bestens versorgt und das Inselteam schaut gut zu den beiden.

Wir sind froh, dass alles so gut gelaufen ist, wir sind aber auch dankbar, dass nun alles seinen Lauf nimmt. Der Weg ins aktive Leben zurück wird seine Zeit brauchen und ich denke, dass die beiden dies bestens schaffen werden. Wie lange sie noch in der Insel bleiben müssen werden wir sehen. Andy ist bereits im normalen Zimmer und Peter bleibt bis morgen noch in der Überwachung, dann wird auch er in ein normales Zimmer verlegt.

Heute machte ich mich schon früh auf den Weg, um zu schauen wie es den beiden geht. Ich weiss, Besuchszeit ist erst ab 13.00 - ich wurde dann auch von einer blonden Dame ziemlich unfreundlich darauf hingewiesen. Jedenfalls durfte ich dann aber trotzdem kurz zu Andy und Peter, um zu sehen wie es ihnen geht. Heute Abend als ich die beiden besuchte, waren sie ziemlich nachdenklich, denn ich nehme an, dass ihnen jetzt so langsam wirklich bewusst wird, was tatsächlich geschehen ist.

Nun braucht es Zeit und jeder von uns wird sich an die neue Situation herantasten. Jedenfalls freue ich mich auf den Weg und bin gespannt wie es weiter geht. Ich bin froh, dass Andy und Peter in so guten Händen sind.

A propos schwarzer Humor - Andy meinte: "Ich hoffe doch, dass auf dem Speiseplan keine Nierli stehen."